Tour 2022

Die ersten 3 Etappen der 2022er Tour sind gefahren

Seit letzten Sonntag ist der Tret-Lager-Tross unterwegs. Nach drei Etappen durch Frankreich und durch 7 Kantone (BS, BL, JU, NE, FR, BE und UR) mit insgesamt über 400 Kilometern und unzähligen Höhenmetern sind wir in Andermatt, im Herzen der Schweizer Alpen, angekommen. Die bisher gefahrene Route war wunderschön und sehr abwechslungsreich!

Durch den Jura und über die Jurakette gelangten wir ins Berner Seeland und dem Thuner- und Brienzersee entlang bis ins Berner Oberland. Weiter ging es über den Sustenpass und die Schöllenenschlucht hoch bis Andermatt. Einmal mehr konnten alle Rennradfahrer*innen während drei Tagen im Sattel die grandiosen Landschaften der Schweiz in vollen Zügen geniessen (obwohl das Wetter nicht immer wirklich schööööön und trocken war). Bisher verlief die Tret-Lager Rundfahrt ohne nennenswerte Probleme und sämtliche Teilnehmenden konnten die langen und anspruchsvollen Etappen gut bewältigen.

Am heutigen Tag (Mittwoch) steht ein wohl verdienter Ruhetag auf dem Programm. Für die Fahrer*innen und für die meisten Helfer ist Entspannung angesagt. Weil wir in den letzten 3 Tagen ein paar Mal von oben geduscht wurden, werden heute viele das Rennvelo putzen/warten, ansonsten steht eher «dolce far niente» auf dem Programm. Die Devise heisst: Energie sparen und Kräfte für die zweite Hälfte der Rundfahrt tanken.

Nur das Küchenteam ist auch am Ruhetag voll im Einsatz. Am Morgen wurden wir von Käti, Ruedi und Flavian mit einem sehr reichhaltigen Frühstück («Brunch») richtig verwöhnt. Am Abend haben sie sich bereit erklärt, anstatt wie üblich ins Restaurant zu gehen, ein Fondue Chinoise vorzubereiten. Eine weiteres kulinarisches Highlight der Tret-Lager Woche!

Wir freuen uns nun auf die zweite Wochenhälfte. Morgen steht eine «Tret-Lager-Alpenbrevet» Etappe mit Oberalp, Lukmanier und Gotthardpass (mit der legendären «Tremola») auf dem Programm. Hier gilt es, die Kräfte am Berg gut einzuteilen. Weiter geht es am Freitag über den Klausenpass nach Einsiedeln in den Kanton Schwyz, um anschliessend – am letzten Tag – durch die Kantone Zug, Luzern, Aargau nach Basel «auszurollen».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.