Tour 2022

Die 2022er Tour rollt

Mit 37 Teilnehmenden und einem 18-köpfigen Helferteam ist die dreizehnte Tret-Lager Austragung heute früh auf dem Messeplatz in Basel gestartet. Insgesamt steht den Radsportler*innen eine 850 Kilometer lange Rundfahrt über sechs Etappen durch die Schweiz bevor.

Kurzfristig und schweren Herzens musste Stephan Harsch, Präsident des Tret-Lagers und Leiter der Gruppe 1, auf die Teilnahme verzichten. Stephan ist gesundheitlich angeschlagen und muss eine hartnäckige Erkältung auskurieren. Wir hoffen, dass er im Laufe der Woche noch zu uns stosst und wünschen ihn GUTE BESSERUNG.

Die Teilnehmenden trafen gegen 09 Uhr auf dem Messeplatz ein und wurden am Empfang durch die zuständigen Guides eingewiesen. Nach der Gepäckabgabe und dem Bezug von Sponser-Riegeln und -Getränken sowie dem Teilnehmenden-Package, bestehend aus hochwertigen Avène-Produkten, Gummibärli von wedobike und dem diesjährigen Trikot-Hosen Set, wurde das jährliche Gruppenfoto gemacht.

Kurz nach 10 Uhr ging es los. Die ersten paar Kilometer durch die Stadt Basel bis Allschwil wurden kompakt vom gesamten Tret-Lager-Tross gefahren. Das war ein imposanter Auftritt mit so vielen einheitlich gekleideten Radsportler*innen. Einfach Klasse!

In Allschwil wurden die 37 Velofahrer*innen in fünf Stäkegruppen eingeteilt. Die 5 Gruppen werden von je einem erfahrenen Guide sowie von einem Motorradfahrer während der ganzen Woche begleitet.

Die erste Etappe konnte sturzfrei bewältigt werden und alle Teilnehmenden kamen in der Unterkunft in Les Bois an. Die landschaftlich wunderschöne Strecke führte uns durch’s benachbarte Elsass Richtung Ajoie und weiter auf die Hochebene im französischen Departement Doubs in einem ständigen auf und ab. Der letzte steile Anstieg vom Doubs – oder genauer vom Lac de Biaufond – nach Les Bois zehrte bei allen an den Kräften (nicht zuletzt weil das Wetter immer schlecher wurde). Als Belohnung wurden wir kurz nach der Ankunft vom Logistikteam, das die Unterkünfte organisiert, und vom Küchenteam, welches uns kulinarisch verwöhnt, freundlich in Empfang genommen.

Auf einem Teil der Strecke dieser 1. Etappe wurden wir von Stephan Szekeres begleitet. Stephan Szekeres ist Geschäftsführer der Firma IWS Lüftungshygiene AG, die sich seit 2019 monetär als Presenting Partner des Tret-Lagers engagiert. Uns freut es sehr, dass Stephan sich ein Bild vor Ort macht und sich mit den Teilnehmenden während der Fahrt austauscht.

Vorgesehen war auch, dass Philip Kessler bei der 1. Etappe mitfahren würde. Leider musste er kurzfristig absagen. Philipp ist der Verkaufsleiter von wedobike, ebenfalls seit 2019 im Tret-Lager stark als Sponsor dabei, zurzeit monetär als Gold-Sponsor. Wedobike stellt uns dieses Jahr auch den Verpflegungswagen zur Verfügung und kümmert sich um das gesamte Werkstatt- und Velo-Ersatzmaterial, mitsamt einem nagelneuen Ersatzrad.

Die morgige Etappe führt uns ins Berner Seeland und weiter ins Berner Oberland und auch hier erwartet uns zum Schluss der Etappe noch ein anstrengender Anstieg zu unserer Unterkunft oberhalb von Zwischenflüh. Es ist zu hoffen, dass das Wetter besser sein wird als vorausgesagt.

Auf unserer Facebook-Fanpage und neu auch auf Instagram (tret_lager.ch) gibts tagesaktuelle Bilder und Kurzberichte aus dem Tourtross. Die aktuelle Position der fünf Gruppen lässt sich auf unserer Webseite unter GPS-Livetracking verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.