Tour 2019

Die 11. Austragung ist Geschichte

Einfach nur genial – von Basel bis Basel. So lässt sich die 11. Tret-Lager Austragung zusammen fassen. Perfektes Wetter, eine traumhafte Route und gute Stimmung ohne Ende. Teilnehmer und Staff schwelgen in wunderbaren Erinnerungen.

Wir vom Tret-Lager OK wollen mal in Zahlen Bilanz ziehen, wenn es um den Rückblick auf unsere 2019er Tour geht:

  • 0 Stürze
  • 95% der Fahrerinnen und Fahrer schafften es ins Ziel
  • Die Tageshöchsttemperaturen erreichten durchschnittlich 33 Grad

Klar gehört etwas Glück zu einer solch gelungenen Austragung, aber die kontinuierliche Verbesserung unserer Organisation wirkt sich gleichermassen positiv auf die Stimmung der Teilnehmenden und dem reibungslosen Ablauf aus.

Einheitliches Tenue in den Farben unseres Presenting-Partners, IWS

Wir erinnern uns gerne an die letzte Juniwoche, in der 40 Radsportlerinnen und Radsportler von Basel aus gestartet die 800km lange Schlaufe um und durch die Schweiz unter die Räder nahmen. Das Tret-Lager 2019 fand am 29. Juni auf dem Messeplatz seinen krönenden Abschluss. Gefeiert wurde, dass die Teilnehmer die anspruchsvolle Streckenführung gemeistert hatten, dass kein einziger Sturz verzeichnet wurde und dass während der ganzen Woche eine besonders harmonische und freundschaftliche Stimmung im Tourtross herrschte.

Ein weiteres Highlight war der Tourstart am 23. Juni: Sämtliche Teilnehmer waren mit dem diesjährigen Trikot in den Farben unseres neuen Presenting Partners IWS Lüftungshygiene AG gekleidet und gaben ein sensationelles Bild ab (siehe beiliegendes Gruppenfoto vom Tourstart). Die atemberaubenden Eindrücke unserer ersten Etappe nach Stäfa wurden unterwegs durch unseren Sponsor Autohaus Wederich, Donà, der uns mit einem Peugeot-Oldtimer begleitete, festgehalten. Die entsprechenden Fotos sind als Teil unserer Bildergalerie aufgeschaltet.

Perfektes Wetter und unschlagbare Stimmung

Das OK zieht eine sehr positive Bilanz zur 11. Austragung unserer Rundfahrt. Uns hat nicht nur pures Wetterglück begleitet (während der Hitzetage war es rund um Davos, unserem Domizil am Ruhetag, angenehmer als im Flachland); auch Stürze, grössere Defekte oder gesundheitliche Leiden blieben aus. Ausserdem dürfen wir mit gutem Gewissen behaupten, dass die Stimmung kaum zu toppen war.

Diesen Sachverhalt verdanken wir dem unermüdlichen Einsatz unseres ehrenamtlichen, 17-köpfigen Helferteams, das hervorragend eingespielt ist und mit Herzblut die Bedürfnisse der Teilnehmenden erfüllt. Es muss zudem betont werden, dass wir unser Angebot ohne die Unterstützung unser geschätzten Sponsoren nicht in der aktuell vorhandenen Form und Qualität erbringen könnten. Sie leisten mit ihrem Engagement einen wertvollen Beitrag und sichern damit die Durchführung unserer Veranstaltung. Wir möchten an dieser Stelle ein riesen Dankeschön an unsere Sponsoren für ihre Hilfe und Treue aussprechen!
Übrigens: Wir versuchen, unsere Sponsoren nicht nur auf unserem Trikot und der Webseite zu präsentieren; während der Tour haben wir jeden einzelnen Sponsor bei den Teilnehmern vorgestellt und versuchen bei jeder Gelegenheit, diese nicht selbstverständliche Unterstützung und die einzelnen Leistungen hervorzuheben.

Planung der Rundfahrt 2020 abgeschlossen

Zwischenzeitlich hatten wir vom OK Gelegenheit, die Rückmeldungen aus unserer Teilnehmerumfrage auszuwerten. Die Feedbacks sind derart positiv ausgefallen, dass es uns schwer fiel, Optimierungspotential fürs kommende Jahr zu finden. Entsprechenden liegt dieses in einzelnen, kleinen Details bei der Wahl der Unterkünfte und der Gruppenaufteilung: Wir haben uns entschieden, im kommenden Jahr die 35 Teilnehmer-Slots auf 5 Stärkegruppen aufzuteilen und somit das Staff um zwei Personen aufzustocken (zusätzlicher Guide und Motorrad-Begleitung). Durch die kleineren Gruppen werden wir noch gezielter auf die Bedürfnisse der Radsportler eingehen und für eine optimale Sicherheit auf den Strassen sorgen können.

Für die nächstjährige Austragung vom 21. bis 27. Juni 2020 wurden bereits sämtliche Unterkünfte gebucht und auch die Streckenplanung ist abgeschlossen. Wir werden die Streckenführung ab Mitte November wiederum Etappe für Etappe auf unserer Webseite präsentieren. So viel sei schon mal verraten: Es zieht uns über Umwege wieder in die Urner Alpen, um über eine bislang im Tret-Lager sehr selten befahrene, nördliche Region der Schweiz zurück nach Basel zu gelangen.
Das Teilnehmer-Kontingent wird wiederum auf 35 Startplätze limitiert. Die Anmeldung wird Anfang Januar eröffnet werden. Wir rechnen – wie bereits in den vergangenen Jahren – mit einem grossen Ansturm, sodass das Tret-Lager wieder nach wenigen Stunden ausgebucht sein dürfte.

Gerne melden wir vom Tour-OK wieder mit einem Newsletter-Update nach unserem traditionellen Helferessen am 6. September.

Auf bald und einen guten Saisonausklang
Dein Tret-Lager Tour-OK