CMS-Login
Tret-Lager Logo

157 km und 4000 Höhenmeter

157 km und 4000 Höhenmeter
01.07.2014

.. bewältigten heute nahezu alle Teilnehmer des Tret-Lagers. Dabei erlebten sie nicht nur harte Anstiege sondern in erster Linie atemberaubende Eindrücke und tolle Emotionen.

Die heutige, dritte Etappe entsprach zweifelslos der diesjährigen Königsetappe. Mit 157 Kilometern und 4000 Höhenmetern hatten die Radlerinnen und Radler einen "happigen" Brocken zu bewältigen.

Die Tour startete bereit mit einem giftigen Anstieg, nämlich demjenigen hoch nach Lenzerheide. Mit noch frischen Beinen wurde die Abfahrt nach Thusis genossen, bevor der Anstieg nach Andeer und anschliessend hoch auf den Splügenpass (2113 m.ü.M.) in Angriff genommen. Aufgrund der dort oben herrschenden, eisigen Temperaturen wurde der Mittagsrast weiter Tal-abwärts eingelegt. Nach der rasanten Abfahrt nach Chiavenna stand dann der lange Anstieg nach Maloja an, der sich gleichzeitig zum Härtetest aller Teilnehmer mauserte. Das Glück war mit den Teilnehmern, denn die Fahrt von Maloja über St. Moritz runter nach Bever konnte mit Rückenwind gefahren werden, weshalb alle Gruppen noch in den Genuss der Schweiz-Argentinien WM-Matches kamen.

Ein grosses Dankeschön möchten wir an dieser Stelle unseren Ausrüstern aussprechen. Die vier Verpflegungs-Stände waren heute hervorragend mit Esswaren und Getränken von Jenzer Fleischwaren, Meli tropischen Fruchtsäften und Sirups, Evian Mineralwasser, Sportbenzin Gels, Riegel und Pulver sowie nicht zuletzt mit der feinen Bouillon unserer Küchenmannschaft ausgerüstet. Nur dank dieser hervorragenden Verpflegung war es den Teilnehmern möglich, die Pässe derart souverän zu meistern.

Für den morgigen Mittwoch werden sich die Teilnemer in Bever einen Ruhetag gönnen, bevor am Donnerstag dann das Dach der diesjährigen Tour erklommen wird.