CMS-Login
Tret-Lager Logo

Alternativroute über Furka-Grimsel

Alternativroute über Furka-Grimsel
26.06.2015

Die Strassensperrung von Andermatt nach Wasen zwang den Tour-Tross über Furka-, Grimsel- und Brünigpass zu fahren, um nach Melchtal zu gelangen. Die 107 km hatten es in sich..

Die Nachricht erreichte uns gestern Abend: Die Schöllenen von Andermatt nach Wasen runter würde bis heute Morgen nicht frei sein, weshalb alle Stärkegruppen über zuerst den Furka- und anschliessend den Grimselpass nach Meiringen fahren müssten.

Die Meisten scheins zu freuen; jedenfalls starteten 28 glückliche Rennradler heute Morgen bei herrlichem Sonnenschein in Richtung Realp, um diese beiden Alpenpässe in Angriff zu nehmen.

Anhand der längeren Kaffeepausen unterwegs war gut zu erkennen, dass die gesellschaftliche Komponente mit fortschreitender Woche wichtiger wird oder aber die Beine etwas öfter Erholung brauchen. Jedenfalls liess sich das Wetter in den zahlreichen Beizli perfekt geniessen.

Abgesehen von einem verunglückten Murmeltier, das meinte gegen Flavians heranbrausendes Vorderrad ankommen zu können, verlief der Tag ohne Zwischenfälle.Unerwartet war einzig, dass der Schlussanstieg nach Melchtal noch 20% Rampen enthielt, was der guten Stimmung aber nichts ab hatte.

Heute Abend werden die Teilnehmer ihr letztes, gemeinsames Nachtessen geniessen und mit der Fotoshow die bisherige Woche Revue passieren lassen.

Die morgige Schlussetappe führt von Melchtal über Sarnen nach Luzern und weiter über den unteren Hauenstein ins Baselbiet. Der Tross wird um 15:00 Uhr auf dem Messeplatz in Basel erwartet, wo er von Sponsoren und Bekannten in Empfang genommen wird.